Ich stehe vor diesem einen Einkaufsregal, welches wir Ausdauersportler alle so sehr lieben und kriege den Mund fast nicht mehr zu. Oh, Oh, Oh das wird teuer, sage ich mir! Zehn Tage soll es zum Radfahren nach Mallorca gehen. Zehn Tage mit reichlich und hartem Trainingspensum, ordentlich Sonnenschein und mächtig Schweißverlust. Das bedeutet bei mir gerne mal Krämpfe. Das, was dagegen hilft, liegt hier im Regal vor mir. Isotonische Getränke mit Salzanteil in Tabletten oder Pulverform. So teuer, wie ihr Gewicht in Gold aufgewogen. Die Flüge zur Fahrradinsel haben wir vor Ewigkeiten gebucht, Bude ist die gleiche wie letztes Jahr, Bike ist reserviert und wie es jetzt den Anschein macht, kostet das alles zusammen weniger, als das, was ich hier für die Sportlerernährung für zehn Tage bezahlen soll. Nicht mit mir! Ich leere meinen Einkaufskorb und verlasse den Laden.

Ohne Riegel, ohne Pulver und ohne Tabletten im Koffer landen wir am selben Abend auf der kleinen Balearen Insel. Gleich zum Beginn unseres Aufenthalts steht das erste Highlight unseres Aufenhalts an. Mein Bruder bestreitet seine erste Mitteldistanz bei der Challenge Mallorca in dem kleinen Touri-Ballermann-Ersatzörtchen Paguera (ausführlicher Bericht folgt). Aufregung spürte ich eigentlich bei ihm bis kurz vor dem Start kaum. Nur durchsuchte er einen Tag vor Start jeden der kleinen überteuerten „Mini-Märkte“ aufgeregt nach Traubensaft. Angeblich seine Geheimwaffe! „Bei mir kommt kein künstlicher „Isoscheiß“ in die Trinkflasche. Ich brauche nur Traubensaft, Wasser und Salz!“  Bingo! Genau, wonach ich gesucht habe. Ein Drink, der die überteuerten Energiedrinks überflüssig macht und auch noch auf Dauer bezahlbar ist. Seine Leistung bei seinem Debüt bestätigte seine Worte. Ohne Krämpfe und mit einem Lächeln im Gesicht, durchlief er nach 5:45 Stunden die Ziellinie, trotz Affenhitze und heftigem Salzverlust – erkennbar an der weißen Kruste auf dem marineblauen Anzug. Also ab in den Supermarkt und ordentlich Traubensaft und Salz in den Einkaufskorb. Bei dem Preis lächel nicht nur ich, sondern auch mein Kontostand. Die restlichen Tage gab es nichts anderes in der Radflasche und wird es wahrscheinlich auch nicht wieder geben. Sehr gute Alternative zu jedem Isodrink und nur ein Bruchteil so teuer. Viel Spaß beim Ausprobieren.

REZEPT (750ml)

-425 ml Wasser

-325 ml ungesüßter Traubensaft

-1/8 Teelöffel Tafelsalz

DSC03517

DSC03521

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.